Zoologisches Museum

 

Von A wie Antje über E wie Eisbär, O wie Okapi und S wie Schwalben bis Z wie Zwergflusspferd, gibt es hier jede Menge spannende Tierpräparate zu entdecken.

Für die Weihnachtsgeschenke ist einfach zu viel Geld drauf gegangen. Deswegen haben wir gestern einen weiteren Ausflug aus der Rubrik „Kostenfrei“ gemacht. Die Kinder hätten eigentlich dringend Auslauf an der frischen Luft nötig gehabt, aber bei dem Schmuddelwetter war keiner von uns so richtig scharf auf Outdoor-Aktivitäten. Stattdessen entschieden wir uns mal wieder für einen Besuch im Zoologischen Museum.

Das Museum gehört zur Universität und liegt zentral im Grindelviertel. Der Eintritt ist aus mir unerklärlichen aber sehr erfreulichen Gründen kostenlos. Deswegen führt es uns an grauen Nachmittagen immer wieder gerne hier her, um die große Auswahl an Tierpräparaten aus aller Welt neu zu entdecken.

Gleich am Anfang werden die Besucher von der sterblichen Hülle von NDR-Walross Antje begrüßt. Alteingesessene Hamburger werden jetzt jubeln „DIE Antje? Im Zoologischen Museum? Da muss ich hin.“ Allen anderen sei erklärt: Antje lebte im Hamburger Zoo Hagenbeck und war in den letzten Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts das Maskottchen des Regionalsenders NDR, wo als Pausenfüller regelmäßig kurze Einspieler von Antje beim Essen, Schwimmen oder Rumliegen gezeigt wurden. Deswegen löst Antje bei allen Hamburgern über 30 die ich kenne undifferenziert-nostalgische Erinnerungen aus.

IMG_1763Zu den weiteren Präparaten gehören eigentlich alle Tiere, die man sich vorstellen kann: Krokodile (erschreckend groß und echt gefährlich aussehend), Bären, Affen, Raubkatzen wie Tiger und Leopard, Nashörner und unzählige Vögel (auch verschiedene Schwalben!!). Dazu kommen Tiere, man gar nicht auf der Rechnung hat, obwohl sie wahnsinnig putzig aussehen, wie beispielsweise das Wasserschein, das Malaiische Schuppentier, das behaarte Gürteltier, das Erdferkel oder der Wanderu. Die unfassbar großen Walskelette beeindrucken uns jedes Mal wieder, genauso wie der Radius einiger Spinnenarten, die gemeinsam mit vielen anderen Insekten in einem Schaukasten gezeigt werden.

IMG_1783IMG_1814.JPGIMG_1790IMG_1785IMG_1825IMG_1768IMG_1836In den Archiven lagern laut Auskunft des Museums mehr als 10 Millionen weitere Objekte, was aus der Sammlung eine der bedeutendsten in Deutschland macht. Gezeigt wird eine vergleichsweise kleine Auswahl, die die perfekte Größe hat, um von den Kindern wieder und wieder entdeckt zu werden, ohne durch ihren Umfang zu erschlagen. Neben den Präparaten gibt es allerhand Schautafeln, z. B. zur Evolutionstheorie und Artenvielfalt, umfassende Informationen rund um ein Meeresforschungsschiff oder die Lebensweise von Meeressäugern.

IMG_1796Über den Museumsdienst können Gruppenführungen zu verschiedenen Schwerpunktthemen gebucht werden. Außerdem können im Museum Geburtstage für Kinder ab 5 bis 14 Jahren gefeiert werden. Die Themen hören sich spannend an, beispielsweise Tierforscher-Safari oder Dinogeburtstag. Alle Infos dazu gibt es hier

Ein Café oder ähnliches gibt es leider nicht. In einem Nebenraum stehen aber jeweils ein Kaffee-, Getränke- und Süßigkeitenautomat. In dem Ambiente des Raumes und beim Zapfen des überraschend gut schmeckenden Kaffees fühlt man sich stark an Studententage erinnert – für diese Zielgruppe ist das Angebot vermutlich auch eigentlich gedacht.

IMG_1856Unser gestriger Ausflug fand leider ein abruptes Ende, nachdem ich Otto auf den Arm genommen hatte und mich wunderte, warum es so stank und sich rausstellte, dass er vor dem Museum offenbar in einen sehr großen, sehr weichen Hundehaufen getreten war, von dem sich zum Zeitpunkt der Entdeckung bereits größere Teile auf meiner Hose befanden. Ich will nicht ins Detail gehen, aber ich habe mich selten so darüber gefreut, ein Kleidungsstück in die Waschmaschine zu stecken und den Kochwaschgang einzuschalten.

Homepage: https://www.cenak.uni-hamburg.de/ausstellungen/museum-zoologie.html

Adresse: Martin-Luther-King-Platz 3, 20146 Hamburg

Für wen geeignet: Tierfreunde, kleine und große Forscher und Entdecker

Alter: insbesondere für Kinder im Alter von 2- 8 Jahren

Kosten: Keine

Essen und Trinken: Kaffee-, Getränke- und Süßigkeitenautomat im Raum nebenan.

Wickelmöglichkeiten: provisorisch – im Eingangsbereich liegt eine Wickelunterlage auf einem Vorsprung

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 9:00 – 17:00 Uhr; Montag und an Feiertagen geschlossen

 

Lage: 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Zoologisches Museum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s