Insektenausstellung im EKZ Mercado

Wir kamen, um endlich einen Haken hinter das leidige Thema Faschingskostüm zu setzen. Wir blieben, um uns die super spannende Insektenausstellung anzuschauen – im Altonaer Einkaufszentrum Mercado, noch bis zum 20. Februar 2016.

Montag: Regen, Dienstag: Regen, Mittwoch: Regen, Donnerstag: na, Ihr wisst schon. Die vergangene Woche wird mir vor allem durch die Höhe der Niederschlagsmenge in Erinnerung bleiben. Um so dankbarer war ich für jedes unterhaltsame Angebot, das mit einem Dach über dem Kopf und trockenen Füßen verbunden war. Dementsprechend freute ich mich sehr, als wir beim längst überfälligen Einkauf der Faschingskostüme auf die Insektenausstellung im Altonaer Einkaufszentrum Mercado stießen.

Nachdem wir uns durch die langen Schlangen der Kostüm kaufenden Eltern gekämpft und unsere (Ninja und Barbapapa – zum sehr niedlichen rosa Einhorn konnte ich leider keinen überreden) bezahlt hatten, wollten wir eigentlich gleich nach Hause gehen. Doch dann entdeckten wir die Schauterrarien, in denen die verschiedensten Insekten herumwuselten, und machten uns auf Entdeckungstour über alle Etagen des Einkaufszentrums.

Mir sind vor allem Heuschrecken und Gottesanbeterinnen in Erinnerung geblieben, die Meisterinnen der Mimikry waren. Eine sah genau so aus wie eine Orchideenblüte, eine wie ein grünes Blatt, eine wie ein vertrockneter Stock. Die Terrarien waren dem natürlichen Umfeld der Tiere nachempfunden, also mit den Pflanzen, denen sich die Optik der Tiere angeglichen hat.  Und so waren die Schaukästen ein wenig wie dreidimensionale Suchbilder, in denen die Kinder mit Begeisterung nach den jeweiligen Tieren suchten. Wir waren offenbar zur Mittagszeit vor Ort, denn in den Terrarien summten Schwärme aufgeregter Fliegen, die von den Insekten vor unseren Augen geschnappt und verputzt wurden. Theo war ziemlich empört darüber, dass die Insekten die armen Fliegen aßen. Es fielen aufgewühlte Sätze wie: „Das ist doch eine Scheiße-Gottesanbeterin.“

WandelndesBlatt

Unglaublich aber ein Insekt: Das „Wandelnde Blatt“

AustralischeGespensterschrecke

Nicht ganz so überzeugend getarnt: Die „Australischen Gespensterschrecken“

Die Tierausstellung wird in Kooperation mit dem NABU gezeigt, der auch für den Aufbau einer Waldlandschaft, mit den dazugehörigen ausgestopften einheimischen Tieren – Eichhörnchen, Kaninchen, Frettchen und Co – im Untergeschoss verantwortlich ist. Hier können auch an einer Station Tierstimmen angehört werden.

Auf dem Weg zum Auto haben wir noch einen Stopp bei dem Tierladen im Obergeschoss eingelegt und uns Fische, Farbratten, Kaninchen und Schildkröten angeschaut. Und so war der simple Einkaufsausflug zu einem unerwartet spannenden Nachmittag mit vielen tierischen Eindrücken geworden.

Foto: EKZ Mercado

Homepage: www.mercado-hh.de

Adresse: Ottenser Hauptstraße 10, 22765 Hamburg

Für wen geeignet: Insektenfreunde, Fliegenfeinde

Alter: alle Altersgruppen

Kosten: Keine

Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch / Samstag 10 – 20 Uhr //  Donnerstag und Freitag von 10 – 21 Uhr // Insektenausstellung noch bis zum 20. Februar 2016.

Lage: 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s