Tipps und Termine im März

Auch im März warten wieder viele spannende Angebote für Kinder und Familien in Hamburg. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr die Highlightthemen Lego und Feuerwehr mit nur einem Ausflug unter einen Hut bringen könnt, was die Hamburger Kindertheater auf die Bühne bringen und wie Ihr die Kleinen auch bei Regenwetter auf Touren bringt.

Museen

Wenn es den Ausdruck „Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“ noch nicht geben würde, müsste man ihn für folgendes Angebot erfinden: Im Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein sorgen nicht nur die Feuerwehrautos für große Kinderaugen, sondern bis zum 24. April 2016 auch die Sonderausstellung “Große Träume aus kleinen LEGO® Steinen”. Wir sparen uns die lange Reise ins Legoland und sind gespannt auf die verschiedenen Aufbauten. Gezeigt werden natürlich Feuerwehrszenen, aber auch Star Wars, die Schlacht von Waterloo, ein Flugzeugträger, gebaut aus über 500.000 Steinen, und (auf diese Merkwürdigkeit sind wir besonders neugierig) „der Einsatz einer Raumschiff-Feuerwehr vor dem Terminal des Raumbahnhofs Norderstedt“. Außerdem gibt es die ständige Ausstellung zu sehen, u.a. mit zahlreichen historischen Feuerwehrautos, einer Spielfeuerwehr und einem Feuerwehrspielplatz.
Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein, Friedrichsgaber Weg 290, 22846 Norderstedt

Im Altonaer Museum gibt es im März gleich mehrere Angebote für Kinder. Zunächst einmal das Ferienprogramm für Kinder von sechs bis zwölf Jahren: Vom 15. bis 17. März 2016 werden jeweils von 10:00 bis 13:00 Uhr Märchen zum Thema Essen gelesen und dabei die Essgewohnheiten verschiedener Kulturen unserer Welt entdeckt. Das Programm ist passend zur aktuellen Kinder-Ausstellung des Museums konzipiert, die sich rund um das Thema Essen dreht. Eine Anmeldung ist erforderlich. Am 20. März 2016 lädt das Museum außerdem zum großen Kinderfest. Gefeiert wird das 10. Jubiläum der Kinderabteilung des Museums, dem Kinderolymp. Im Mittelpunkt steht auch hier die Ausstellung „Wer bist Du? Was isst Du?“. Von 10:00 bis 17:00 Uhr findet ein buntes Programm mit Führungen, Musik, Märchen und vielem mehr statt. Details und Preise findet Ihr auf der Website unter „Veranstaltungen“.
Altonaer Museum, Museumstraße 23, 22765 Hamburg

Am 20. März 2016 lädt das Maritime Museum unter dem Motto „Schiffbauwerkstatt“ zum Familiensonntag. Von 12:00 bis 16:00 Uhr werden Führungen angeboten, in denen über die unterschiedlichen Techniken des Schiffsbaus im Laufe der Jahrhunderte und an den unterschiedlichen Orten der Welt informiert wird. Die Kleinen können sich selber ein Schiffsmodell bauen und dieses im Wasserbecken auslaufen lassen.
Internationales Maritimes Museum Hamburg, Koreastraße 1, 20457 Hamburg

Kindertheater

A propos Fliegen erschlagen: Den ganzen März über zeigt das Kindertheater Wackelzahn noch „Das tapfere Schneiderlein“ im Hoftheater Ottensen. Gespielt wird jeweils Freitag, Samstag und Sonntag um 15:00 Uhr. Wir haben schon reingeschaut und sind begeistert. Warum? Das lest Ihr hier.
Kindertheater Wackelzahn, Abbestraße 33, 22765 Hamburg

Ab dem 13. März sind die Kammerpuppenspiele Bielefeld mal wieder zu Gast in der BURG – Theater am Biedermannplatz. Mit im Gepäck haben sie dieses Mal den kleinen Raben Socken und seine Freunde. Wer die Bücher kennt weiß, dass der kleine Rabe eigentlich nicht so richtig nett ist. Er mag nicht teilen, denkt stets zuerst an seinen Vorteil und flunkert auch nicht selten. Trotzdem mögen seine besten Freunde ihn sehr – und die Kinder auch.
Die BURG – Theater am Biedermannplatz, Volkmannstrasse 6, 22083 Hamburg

Rabe Socke

Der kleine Rabe Socke (Foto: Kammerpuppenspiele Bielefeld)

„Vom Fischer und seiner Frau“ feiert am 18. März im Sprechwerk Hamburg Premiere. Das bekannte Märchen wird mit viel Musik und noch mehr norddeutschem Flair auf die Bühne gebracht. Folgerichtig nennt sich das das Format „das Nordical für die ganze Familie“. Regie führt der Kindermusical-Spezialist Christian Berg, der schon Jim Knopf, Oliver Twist und Pettersson und Findus als Musical umgesetzt hat.
Hamburger Sprechwerk, Klaus-Groth-Straße 23, 20535 Hamburg

Indoorspielplätze

Die Beziehung der meisten Eltern zu Indoorspielplätzen lässt sich unserer Erfahrung nach am besten mit Hassliebe bezeichnen. Man hasst sie – den Lärm, die schlechte Luft, die Klebrigkeit – aber die Kinder lieben sie. Und wir lieben unsere Kinder. Außerdem, Hand aufs Herz, machen  Wellenrutsche, Kletterlabyrinth und Trampolin uns Erwachsenen doch auch irgendwie ziemlich viel Spaß. Also, auf eine letzte Runde, bevor die  wärmeren Tage kommen und wir dem Indoortrubel einige Monate den Rücken kehren können.

Rabatzz, Kieler Straße 571, 22525 Hamburg

Indoo Park, Ewige Weide 1, 22926 Ahrensburg

Spielstadt HH XXL, Niendorfer Weg 11, 22453 Hamburg

Fun Arena, Heidekoppel 3-5, 24558 Henstedt-Ulzburg

Pandino, Curslacker Heerweg 263-265, 21039 Hamburg

Spielscheune der Geschichten, Marie-Henning-Weg 1, 21035 Hamburg

 

Rabatzz

Ball, Bälle, Bällebad  (Foto: http://www.rabatzz.de)

 Wir wünschen Euch einen tollen, abwechslungsreichen März!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s