Tipp: 10 Jahre KINDEROLYMP im Altonaer Museum

Nach dem Wochenende ist vor dem Wochenende: Gerade haben wir noch alte Feuerwehrautos in Norderstedt bestaunt und die Sonne am Elbstrand in Wittenbergen genossen, da geht es schon wieder an die Planung des nächsten Wochenendes. Und falls uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen möchte – egal, denn am Sonntag, den 20. März, geht’s zum großen Kinderfest ins Altonaer Museum.

(von Claudia)

„Neeeein, nicht anfassen!“ Kennt ihr das auch? Ein ganz typischer Satz von Eltern und Museumspersonal, der beim Museums-Besuch mit Kindern nicht selten fällt. Denn Kinder möchten alles ausprobieren und berühren. Dass dabei gern was kaputt gehen kann, möchte man sich in Ausstellungen von teuren Vasen und antiker Kunst lieber nicht vorstellen.

Im KINDEROLYMP des Altonaer Museum ist das ganz anders: Hier darf nicht nur, sondern soll sogar alles angefasst werden. Aktuell dreht sich zum Beispiel alles um die Ausstellung „Wer bist Du? Was isst Du?“, die sich anhand von Mitmach-Inszenierungen und Hörstationen mit der Geschichte des Essens in Norddeutschland und anderen Kulturen beschäftigt.

Am Sonntag, den 20. März, feiert der KINDEROLYMP seinen 10. Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums gibt es ein ganz besonderes Programm für die ganze Familie. Auch hier steht die aktuelle Ausstellung „Wer bist Du? Was isst Du?“ im Mittelpunkt. So kann in den Räumen der Museumspädagogik ein speziell hergerichteter Erntezeit-Acker mit echtem Gemüse und einer Pflanzenkiste besucht werden. Dort werden rund um das Thema „Gesunde Ernährung“ Blindverkostungen, ein Gewinnspiel und ein Bilderquiz angeboten.

Auch kleine Bastler kommen nicht zu kurz: In der „Werkkiste“ werden mit Holz und Säge eigene Schiffe gebaut. Angehende Seebären können sich mit Kinder-Tatoos ausstatten lassen. „Eddimusik“, die Band um die Illustratorin Franziska Biermann, lädt zum Mitsing-Konzert ein, das Wolkentheater „Eidophusikon“ zeigt den Klassiker „Vom Fischer un sin Frau“. In der Sütterlin-Schreibstube kann lesen und schreiben gelernt werden wie zu Ur-Omas Zeiten.

Und weil Kinder am Sonntag im Mittelpunkt stehen, haben sie freien Eintritt. Mama und Papa zahlen jeweils 4,-€.

Mit_Stäbchen_essen, Foto SHMH_AltonaerMuseum

Mit Stäbchen zu essen ist gar nicht so leicht, wie es oft aussieht (Foto: SHMH Altonaer Museum)


Sonntagskinder im Altonaer Museum, Foto SHMH Altonaer Museum

Auf die richtige Tehnik kommt’s an (Foto: SHMH Altonaer Museum)

Website: http://www.altonaermuseum.de

Datum: 20.03.2016, 10-17 Uhr

Eintrittspreise: Kinder und Jugendliche kostenlos, Erwachsene 4,-€

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s