Indoor-Spielplatz Rabatzz

„If paradise is half as nice, as heaven that you take me to…“ Wenn Kinder zwischen 3 und 10 Jahren diesen Song von Amen Corner kennen würden, würden sie ihn Euch sicherlich jedes Mal verzückt ins Ohr säuseln, wenn Ihr einen Ausflug ins Rabatzz spendiert. Der Indoor-Spielplatz in Hamburg-Stellingen bietet aber auch mehr, als sich Kinder in ihren kühnsten Träumen von einem Paradies erhoffen würden.

(von Johanna)

Wellenrutsche, Kletterlabyrinth, Hüpfburg, Bällebad, Trampoline, Tretboote, Teufelsrad, Bowling-Bahn. Um nur einiges zu nennen. Das Angebot in der großen Spielplatz-Halle vom Rabatzz ist wirklich berauschend. Auf drei Etagen finden sich neben den Attraktionen außerdem an jeder Ecke kleinere Angebote und Spielgeräte, wie Roller, Dreiräder, Pedalos, riesige Legosteine oder eine Ball-Kanone. Dass die eine oder andere Ecke abgeschlagen ist und hier und dort mit Klebeband geflickt wurde, stört dabei keinen.

IMG_3976

Die lange Wellenrutsche ist eines der Highlights.

IMG_3960

Im Kletterlabyrinth geht es über Treppen, Rutschen und Röhren auf und ab.

In einem speziellen Kleinkinderbereich können die kleinsten Gäste in Ruhe spielen. Eigentlich haben wir hier ja nichts mehr zu suchen, aber wir schleichen uns immer wieder gerne rein, um ein paar Bälle auf die „Ball-in-die-Luft-puste-Maschine“ zu legen oder dem Keyboard ein fetziges „Alle meine Entchen“ zu entlocken. Beim letzen Mal außerdem entdeckt: Auch für die Erwachsenen gibt es einen gesonderten Bereich; eine Ruhezone, mit gemütlichen Sitzen und Spielverbot. Ich bezweifle allerdings, dass es den Eltern allzu oft gelingt, sich ungesehen hier hin zu verkrümeln. Meiner Erfahrung nach winken äußersten Falls ein paar ruhige Momente, wenn die Kinder im Restaurant-Bereich mit Kuchen, Pizza und Co betankt werden.

Dass im Rabatzz paradiesische Zustände herrschen, wissen leider auch andere. Wer also an einem regnerischem Sonntag im Februar anspaziert kommt und erwartet, einen entspannten Nachmittag mit seinem auslaufbedürftigen Nachwuchs zu erleben: Pustekuchen. Auf die Idee sind gefühlt auch 1.000 andere gekommen. Drastisch ausgedrückt, könnte man es mit Sartre halten: „Die Hölle, das sind die anderen“. Es wuselt, kreischt und schubst so wild, dass man sich eine Familienpackung Ohropax oder ein Rabatzz-Verbot für alle Kinder außer dem eigenen wünscht. Aber statt am Chaos zu verzweifeln, wird man als Eltern lieber Teil des Problems und rutscht, hüpft und klettert eifrig mit – das ist nämlich ausdrücklich erlaubt und macht wirklich sehr viel Spaß. Spätestens auf der Hüpfburg kreischen dann auch die reservierteren Begleitpersonen wie die Dreijährigen

Ein kleines Ärgernis: Der Eintrittspreis ist nicht niedrig, und trotzdem gibt es im Rabatzz jede Menge Angebote, die kostenpflichtig sind: Autoscooter, Bullenreiten, Hochseilgarten, verschiedenste Spielautomaten. Kann man machen, dass Betteln und Quengeln der Kinder, die bitte, bitte noch Geld hierfür und dafür haben wollen, ist allerdings vorprogrammiert – und kann nerven.

IMG_3985

Nur einige von vielen Objekten der kindlichen Begierde.

Das Rabatzz ist eine Number One-Adresse für Kindergeburtstage. Ist ja auch eine super Lösung für alle Kinder, die in den kalten Monaten Geburtstag haben und mit ihren Gästen trotzdem auf den Putz hauen möchten. Die Tische für die Kindergeburtstage stehen dicht an dicht und zu Hochzeiten gibt es von den stets sehr netten Mitarbeitern im Minutentakt Ansagen „Die Gäste von Mikas Geburtstag: Bitte kommt an Euren Tisch, das Essen ist fertig “ oder „Alle Gäste von Leons Geburtstag, sammelt Euch bitte am Ballspielfeld.“ Details zum Kindergeburtstag im Rabatzz findet Ihr hier.

IMG_3974

The more, the merrier – im Rabatzz feiert keiner alleine.

Einmal im Monat wird für Kinder von 5 bis 12 Jahren eine Übernachtung im Spielparadies angeboten. Das Komplettpaket ist günstiger als jeder Babysitter und der Spaßfaktor garantiert ungleich höher. Details und Termine gibt es hier. Damit schafft es das Rabatzz dann doch, den Hamburger Eltern die erwünschte Entspannung zu schenken: Einen kinderfreien Abend, an dem man sich mit einem Glas Wein aufs Sofa haut und vor sich hin summt: „If paradise is half as nice…“

Website: www.rabatzz.de

Adresse: Kieler Straße 571, 22525 Hamburg

Alter: Insbesondere für Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren

Eintritt: Kinder unter 3 und Erwachsene ab 65 Jahren zahlen 5,50 €, Kinder von 3 bis 18 Jahren 10,50 €, Erwachsene ab 18 Jahren 7,50 €

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag: 14:00 – 19:00 Uhr; Samstag, Sonntag, Feiertage, Ferien: 10:00 – 19:00 Uhr

Essen und Trinken: Im Restaurant gibt es von Pizza über Pommes bis zu Muffins alles, was Kinder lieben. Speisen und Getränke dürfen nicht mitgebracht werden

Wickeltische: vorhanden

Anfahrt: 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s