Juni Tipps

Uff! Der Juni ist ja meist pickepacke vollgepackt mit großen und kleinen Events. Wenn Eure Wochenenden nicht schon mit Hochzeitspartys, Urlaub und Grillfesten verplant sind und Ihr eine Abwechslung zu den Spielplatznachmittagen sucht, dann haben wir hier ein paar tolle Tipps für Euch. So viel sei schon einmal verraten – der Juni wird leeeecker! Aber schaut selbst.

Erdbeeren selber pflücken

Sie gehören zum Sommer wie Badesee, Mückenstiche und Sonnencreme: Erdbeeren! Die ersten der leckeren roten Früchte kommen derzeit noch aus Süddeutschland, aber so langsam hält die Erdbeerzeit auch im Norden Einzug. Hier findet ihr Adressen, wo ihr sie selbst pflücken könnt:

Erdbeerhof Glanz
Hamburger Straße 2a, 22941 Delingsdorf
Den Hof kennen bestimmt alle, da die Verkaufsstände in vielen Hamburger Stadtteilen verteilt sind.
Den Flyer mit allen Selberpflückfeldern des Erdbeerhofes (u.a. in Norderstedt, Rahlstedt und Farmsen) findet ihr hier.

Hof Soltau
Melenfelde 2, Bartbüttel
Ab neun Uhr kann hier täglich gepflückt werden. Auch der Spargel hat noch Saison und ihr könnt euch sowohl für Haupt- als auch Nachspeise eindecken.

Gut Wulksfelde
Wulksfelder Damm 15-17, 22889 Tangstedt
Vom Biohof Gut Wulksfelde kann man sich nicht nur wöchentlich eine Biokiste schicken lassen, sondern auch vor Ort einkaufen, schlemmen, Tiere streicheln – und Erdbeeren pflücken! Ab Mitte Juni sind die hofeigenen Felder täglich ab 9 Uhr morgens geöffnet.

GutWulksfelde_Erdbeeren_Stadtschwalben.JPG

Quelle: Gut Wulksfelde

Erdbeer-Fest im Rieck-Haus

Und das Freilichtmuseum Rieck-Haus in Hamburg-Curslack widmet der roten Nuss am 18. und 19. Juni 2016 sogar ein eigenes Fest! Gemeinsam mit vielen regionalen Unternehmen und Vereinen haben die Veranstalter ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, mit der Krönung der neuen Erdbeerkönigin, Auftritte einer Big Band und einer Trachtengruppe, einem Markt mit Kunsthandwerk, historischen Gewerken und vielen Köstlichkeiten aus dem Umland etc. Die Kinder dürfen sich unter anderem freuen auf Puppentheater, einen Zauberer und Kinderschminken. Der Erdbeere wird am Samstag, 18. Juni, von 12:30 bis 18:00 Uhr und am Sonntag, 19. Juni, von 10:00 bis 18:00 Uhr gehuldigt.

erdbeerfest_01.jpg

Copyright: Rieck-Haus / Stefan Timmann

 

Bauernmarkt auf dem Gut Wulksfelde

Auf dem Gut Wulksfelde im Hamburger Norden ist im Juni nicht nur Erdbeerpflücken angesagt: Zum Bauernmarkt am 18. Juni 2016 auf dem Gutsgelände werden von 10 bis 18 Uhr regionale Bio-Produkte und hübsches Kunsthandwerk präsentiert. Die kleinen Besucher können sich beim Kinderprogramm mit Clown Peppa austoben. Außerdem kann entdeckt werden, was das Gut ansonsten spannendes für Kinder zu bieten hat: Ein Tiergarten mit Ziegen, Schafen, Eseln, Kaninchen, Meerschweinchen und Hühnern, sowie ein Kletter- und Baumhaus und ein Wasserspielplatz zum Matschen.
Die Gutsküche verwöhnt die Gäste mit leckeren Biospezialitäten und frischem Erdbeerkuchen.
Mehr Infos gibts hier.

GutWulksfelde_Tiere_Stadtschwalben.JPG

Quelle: Gut Wulksfelde

 

Sommerfest Feuerwehrmuseum Marxen

Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr lädt das Feuerwehrmuseum in Marxen am 6. Juni 2016 zum großen Sommerfest. Von 10:00 bis 16:00 Uhr können die historischen Löschwagen des Museums bei Würstchen, Kaffee und Kuchen entdeckt werden. Kinder und auch ihre Eltern dürfen sich an Löschübungen versuchen und erfahren nebenbei spannende Dinge rund um die Arbeit der Feuerwehr.

 

Familientag auf dem Milchhof Reitbrook

Nur sieben Kilometer vom Rieck-Haus entfernt, aber schon eine Woche vorher, am Sonntag, 12. Juni 2016, findet der Familientag auf dem Milchhof Reitbrook statt. Von 12:00 bis 17:00 Uhr werden unter anderem Treckertouren, Milch- und Joghurtverkostung, Hoftour, Kaffee, Kuchen, Würstchen, Waffeln und Kinderschminken geboten. Mehr erfahrt Ihr auf der Facebook-Seite des Hofes. Wer im Osten Hamburgs oder im angrenzenden Schleswig-Holstein wohnt, kann sich vom Hof übrigens direkt mit frischen Milch- und Joghurtprodukten beliefern lassen. Mmmhh!

 

Pippi Langstrumpf im Open Air Theater auf dem Theaterschiff Batavia

Heissa hopsasa heißt es ab dem 5. Juni 2016 auf dem Theaterschiff Batavia in Wedel. Die herzensgute und verrückte Pippi-Lotta, Viktualia, Rollgardina, Pfefferminza, Efraims Tochter Langstrumpf erlebt gemeinsam tolle Abenteuer mit ihrem Affen Herrn Nilsson und den Geschwistern Thomas und Annika. Das Stück läuft noch bis zum 17. Juli 2016, jeweils sonntags um 16:00 Uhr. Und wenn das Wetter mal wieder ein mieser Verräter sein sollte, wird das Stück kurzerhand in den Bauch des Theaterschiffs verlegt.

 

Familienkonzert im Freilichtmuseum Kiekeberg: Indianer MikMak und der Hase

Im Freilichtmuseum am Kiekeberg starten die Familienkonzerte in diesem Jahr an einem ganz besonderen Veranstaltungsort: Im Hof Meyn, einem ursprünglich 1560 in Marschacht errichteten Bauernhaus, wird am Sonntag, den 12. Juni, um 11.15 Uhr das Konzert „Indianer MikMak und der Hase“ uraufgeführt. Kinder ab vier Jahren fiebern hier mit dem Indianer MikMak mit, der sich auf ein Wettrennen mit dem arroganten und dazu auch noch sehr flinken Hasen eingelassen hat. Zum Glück bekommt er Unterstützung seiner Freunde, den Biebern, die clevere Ideen entwickeln, um ihrem Freund zu helfen.
Der Eintritt zum Konzert inklusive Museum kostet für Kinder 1 Euro, Erwachsene zahlen 13 Euro. Mehr Infos, Adresse und Anfahrt zum Hof Meyn findet ihr auf der Website des Kiekebergs.

 

Habt ihr noch mehr Tipps, die wir für den Juni aufnehmen sollen oder möchtet schon Ankündigungen für die kommenden Monate schicken? Dann schreibt uns gern eine Mail an stadtschwalben@gmail.com.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s