Tipps und Termine im April

Ist es nicht immer wieder unglaublich, was ein paar Sonnenstrahlen auslösen können? Sofort strahlen auch alle Hamburger und die Lebensqualität verzwanzigfacht sich. Ab sofort steht uns die Welt offen, denn endlich ist wieder das richtige Wetter für Outdoor-Ausflüge in und um Hamburg. Aber da der April ja für seinen wechselhaften Charakter bekannt ist, haben wir Euch in den Tipps für diesen Monat auch spannende Theaterstücke rausgesucht – und natürlich jede Menge Ideen für das lange Osterwochenende.

Stadtführungen für Kinder
Um eine Stadtführung zu machen, muss man nicht in die Ferne schweifen. Auch in Hamburg gibt es abwechslungsreiche Angebote, die selbst für alt eingesessen Hansestädtler spannende Einblicke versprechen. So bietet stadterlebnis.hamburg Führungen für Kinder und Erwachsene mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten an. Die Tour „Auf Matrosen, Ohé“ dreht sich rund um Hafen und Schifffahrt. Es geht durch den über 100 Jahre alten Elbtunnel, rauf auf das Segelschiff „Rickmer Rickmers“ und nach einer Kompass-Bastelstunde lässt eine kleine Schiffsfahrt so richtig Fernweh aufkommen. Bei der Tour „Mit allen Sinnen“ werden Hamburger Besonderheiten und Attraktionen mit den fünf menschlichen Sinnen entdeckt. So wird geprüft, ob es im Alten Elbtunnel ein Echo gibt, ob Wasser Geschmack hat und wie Pfefferkörner duften. Beide Touren sind für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren geeignet und werden im April an mehreren Terminen angeboten.
stadterlebnis.hamburg, Osterkamp 5, 22043 Hamburg

Ostern im Freilichtmuseum am Kiekeberg
Im Freilichtmuseum am Kiekeberg stehen Ostersonntag und -montag von 10:00 bis 18:00 Uhr Hase, Huhn und Ei im Mittelpunkt. Für Kinder werden zahlreiche Aktionen angeboten, vom Hasen filzen, basteln und backen bis zum Kinderschminken. Die Erwachsenen kehren beim zünftigen Frühschoppen mit Swing und Jazz ein. Rund um das Thema Ostern und Frühling bietet außerdem der Ostermarkt alles, was das Herz begehrt.
Freilichtmuseum am Kiekeberg, Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten-Ehestorf

unnamed

Foto: Freilichtmuseum am Kiekeberg

Planetarium
Nun ist das Planetarium seit schon über einen Monat wieder geöffnet und wir waren noch gar nicht da. Dabei hört es sich so spannend an, was hier rund um die Welt der Sterne und Planeten geboten wird – insbesondere auch die Angebote für Kinder. Unter der Sternenkuppel geht es auf der 360° Leinwand auf große Reisen, auf der Erden und in die unendlichen extraterrestrischen Weiten. Im April angeboten werden zum Beispiel „Aurora im Reich des Polarlichts“, „Im Nachtflug durch die Galaxis“ oder eine Vorführung zu Polarlichtern für die größeren Kinder ab 12 Jahren. Kinder ab sechs können sich auf die Umweltreise „Das Geheimnis der Bäume“, „Sonne, Mond und Stella“ und „Tabaluga“ freuen.
Planetarium Hamburg, Linnering 1, 22299 Hamburg

Osterfeuer
Einmal im Jahr darf so richtig ausgiebig gekokelt werden (das sommerliche Dauerbruzzeln am Gas betriebenen Weber-Grill zählt nicht!), nämlich beim Osterfeuer. Im Norden werden die großen Feuer traditionell am Ostersamstag gezündet und mit viel Würstchen und Bier begleitet. Die Kinder begnügen sich damit, fortwährend neues brennbares Material anzuschleppen und heimliche Kokelprojekte durchzuführen.
Übersicht Osterfeuer in Hamburg 

Osterprogramm auf Gut Karlshöhe
Im Umweltzentrum Gut Karlshöhe gehen die Ostervorbereitungen bereits am Sonntag, 2. April 2017 los. Von 11:00 bis 15:00 Uhr wird Osterfilzen für Kinder ab 8 Jahren angeboten. Zusammen werden kleine oder große Ostereier gefilzt, Häschen oder kleine Nester gebastelt. Zwischendurch wird der Schafherde und Ziege Lotta ein Besuch abgestattet. Kosten: 24 Euro inklusive Material.
Auch an Ostersonntag und -montag gibt es jeweils von 11:00 bis 17:00 Uhr  einiges an Programm, wie Hasen-Rallye und Eiersuchen – inklusive kleiner Oster-Überraschung für diejenigen, die alle gefunden haben.
Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60 d, 22175 Hamburg

Schafe_Gut Karlshoehe-2.JPG

Foto: Gut Karlshöhe

Experimentiertheater „Liquids“
Wie spannend ist das denn? Im Fundus-Theater gibt es vom 3. bis 8. April 2017 das Experimentiertheater Liquids, das das Thema Flüssigkeiten auf außergewöhnliche Art und Weise auf die Bühne bringt. Auf Wasser kann man nicht laufen und Flüssigkeiten fließen immer nach unten, oder? Zoe Laughlin, Wissenschaftlerin von der Materials Library aus London, ist sich da nicht so sicher: Sie hat für das Forschungstheater die seltsamsten Flüssigkeiten der Welt untersucht und zusammengestellt. Zum Beispiel magnetische oder solche, die man wie einen Gummiball gegen die Wand werfen kann.  Matthias Anton, Künstler aus Hamburg, und Hannah Kowalski vom Forschungstheater laden das Publikum ein, am großen Wasserbassin zu experimentieren und zu probieren, zu gießen und zu pusten. 40 Gießkannen und 10 Kilo Trockeneis stehen bereit. Geeignet für Kinder von 3 bis 10 Jahren. Montag bis Freitag um 10:00 Uhr, am Samstag um 16:00 Uhr.
FUNDUS THEATER, Hasselbrookstraße 2522089 Hamburg

Kindermusical „Das Phantom von Opa“
Christian Berg ist bekannt für seine tollen Kindermusicals . Seine neueste Produktion „Das Phantom von Opa“ feiert am 15. April 2017 im St. Pauli Theater Premiere. Als der reiche Opa, ehemals erfolgreicher Operndarsteller, stirbt, freut sich die Familie auf das Erbe. Das Testament sieht allerdings vor, dass das Geld nur ausgezahlt wird, wenn Opas Katze aufgenommen und wie eine Königin hofiert wird. Die ist zu diesem Zeitpunkt aber längst ins Tierheim abgeschoben und nicht mehr auffindbar. Dann kehrt Opa auch noch als Phantom zurück und will nicht wieder abhauen, bevor die Katze nicht zurück ist. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren, diverses Termine bis zum 20. Mai 2017.
St. Pauli Theater, Spielbudenplatz 29 – 30, 20359 Hamburg

U.-Geske-P.-Bjaelloe-C.-Berg-A.-Kurzeja---c-G2-Baraniak.jpg

Foto G2 Baraniak / St. Pauli Theater

Osterspaziergang auf der Hetlinger Schanze 
Ein wenig Bewegung kann nach dem Verzehr von der ganzen Oster-Schokolade nicht schaden. Das steht bei Kindern nicht immer hoch im Kurs. In diesem Fall können sie damit gelockt werden, dass es Osterlämmer anzuschauen gibt. Das geht nirgendwo besser als in Wedel auf der Hetlinger Schanze. Hier spaziert man auf dem Deich direkt an der Elbe inmitten von kleinen und großen Schafen, genießt den Wasserblick und freut sich über die Kinder, die sich über die vielen Schaf-Köttel freuen. Danach wird im Bauern- und Gasthof Fährmannssand Platz genommen. Wer schon wieder kann, bestellt Kuchen, alle anderen greifen zu Hausmannskost oder Kaffee.
Hetlinger Schanze

Wir wünschen Euch einen tollen April!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s