Tipp: Playmobil Ausstellung im Freilichtmuseum am Kiekeberg

Team-Playmo oder Team-Lego? Meist haben die Kinder ja die eine oder andere Vorliebe. Egal welche es ist, ein Ausflug in die Playmobil Ausstellung im Freilichtmuseum am Kiekeberg wird sie alle begeistern. Noch bis zum 25. Februar 2018 können Eure Kinder hier in die bunte Welt von Playmobil eintauchen. Wetten, dass Ihr Eltern dabei mindestens genau so viel Spaß haben werdet?

Wir waren im Freilichtmuseum am Kiekeberg und haben uns die aktuelle Playmobil Ausstellung angesehen. Besonders toll: Auch Sammler Oliver Schaffer war vor Ort, der das viele, viele, viele Playmobil zur Verfügung gestellt und inszeniert hat.

Theo hat vor allem eine für ihn bahnbrechende Erkenntnis gewonnen: Kinder können nie genug Playmobil besitzen, denn das wird sie möglicherweise eines Tages berühmt machen. Das hat er von Oliver gelernt. Seit seinem dritten Geburtstag hat sich dieser zu Weihnachten, Geburtstag und überhaupt nur eines gewünscht: Playmobil. Oliver wurde größer, seine Sammlung auch. Als echter Fan schickte er dem Playmobil Headquarter in Zirndorf ein Foto seines riesigen Bestandes – ohne zu ahnen, was er damit in Gang setzen würde. Jahre später, Oliver hatte sein Playmobil schon längst eingemottet, meldete sich das Unternehmen bei ihm. Man war für eine Ausstellung zum 30-jährigen Jubiläum auf der Suche nach den größten Playmobil Sammlungen Deutschlands – und Oliver schien dem Foto nach eine davon zu besitzen. So war es auch und sein Playmo wurde in der großen Jubiläumsausstellung gezeigt. Weitere Anfragen folgten und weitere und weitere – nicht zuletzt vom Pariser Louvre höchstpersönlich. Und natürlich vom Freilichtmuseum am Kiekeberg, wo ein Teil von Olivers Beständen seit Ende Oktober und noch bis zum 25. Februar 2018 ausgestellt wird.

IMG_4335

Hier gibt es nun zahlreiche große Schaukästen zu bestaunen, in denen Dioramen zu den verschiedensten Themen aufgebaut sind. Zum Beispiel Steinzeit, Ägypten, Weihnachtsmarkt, Raumstation, Hafenstadt. Dazu die komplette Sammlung aller Damen mit Reifröcken (:-)) sowie 100 Playmo Inkarnationen bekannter Persönlichkeiten – von Albert Einstein über Pippi Langstrumpf, den Papst und Conchita Wurst bis zu Wilhelm Tell. Spannend ist auch die Zusammenstellung verschiedener Playmo Elemente (Zirkuszelt, Polizeiwagen, Wohnhaus) von 1980 bis heute. Köstlich, wie das Haus in den 90ern aussah!

IMG_4291IMG_4287IMG_4346IMG_4320.JPG

Dadurch, dass Playmobil von den Anfängen bis heute gezeigt wird, haben nicht nur Kinder Spaß an der Ausstellung. Vor den Vitrinen stehen genauso Eltern und Großeltern und zeigen sich gegenseitig die verschiedensten Figuren und Spielwelten. Denn hier entdeckt jeder etwas, was er schon einmal verschenkt, besessen oder unbedingt haben wollte.

Mehr Spielzeug gibt es in der ständigen Ausstellung Spielwelten, wo Spielzeuge von 1900 bis heute gezeigt werden – und wo die Kleinen sich mit den vielen Spielstationen, dem Karussell und der Rutsche fast wie auf einem Indoor-Spielplatz fühlen. Im nebenan gelegenen Agrarium können landwirtschaftliche Fahrzeuge der vergangenen Jahrhunderte bestaunt werden. Danach geht es raus aufs Gelände wo es noch soooo viel mehr zu entdecken gibt. Was genau, lest Ihr in unserem Stadtschwalben Artikel hier.

IMG_2790IMG_2796IMG_2812

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg ist übrigens eines der wenigen seiner Art, das das ganze Jahr über geöffnet hat. Bei der tollen Mischung aus Indoor- und Outdoor-Angeboten gibt es hier aber auch zu jeder Jahreszeit jede Menge zu erleben.

Homepage: www.kiekeberg-museum.de

Adresse: Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten-Ehestorf

Öffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet. Dienstag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr,
Sonnabend/Sonntag/Feiertag von 10:00 bis 18:00 Uhr. Montag Ruhetag.

Essen und Trinken: Museumsgaststätte Stoof Mudders Kroog  und Rösterei Café Koffietied

Lage: 

(Copyright Titelfoto: Freilichtmuseum am Kiekeberg)

 

Advertisements